In guten Zeiten aufgeräumt,

für den Notfall vorgesorgt.

So einfach geht Notfallplanung:

Ab sofort auch mit dem

DIGITALEN NACHLASSMANAGER

Wer erbt wieviel, was müssen meine Erben dem Finanzamt überweisen und wer ist alles pflichtteilsberechtigt?

Die areico VERSICHERUNGSMAKLER GmbH hat für Sie ein Angebot

 

Warum eine gut vorbereitete Notfallplanung so wichtig sein kann:

Wissen meine Bevollmächtigten / meine Angehörigen, …

…was sie tun müssen, wenn ich ausfalle?

…wo ich wichtige Dokumente aufbewahre?

…wer wann zu informieren ist? 

…was wann zu erledigen ist?

…wo ich wie versichert bin? 

...welche Fristen eingehalten werden müssen?

…welche Darlehen noch laufen und welche Sparverträge ich habe? 

Dies sind einige der Fragen, welche sich verantwortungsvolle Menschen stellen und Ihren Bevollmächtigten / Angehörigen beantworten.

Unsere Notfallplanung im Detail:

Warum ohne Vorsorgedokumente
die beste Notfallplanung nichts wert ist

Unfall, Schlaganfall oder Demenz – plötzlich kann man nicht mehr für sich selbst entscheiden.

 

Weder Ihr Ehepartner noch Angehörige haben ohne eine entsprechende Vollmacht das Recht, stellvertretend zu handeln oder zu entscheiden. 

Fehlt eine solche Vollmacht (Vorsorgevollmacht), bestellt das Betreuungsgericht einen gesetzlichen Betreuer.

Das kann ein Angehöriger sein, muss es aber nicht. Dieser unterliegt dann der Kontrolle des Betreuungsgerichts. 

 

Mit einer Vorsorgevollmacht sorgen Sie dafür, 

dass Ihre Vertrauenspersonen Sie 

ohne gerichtliche Auflagen und Kontrollen vertreten dürfen.

 

 

Bereits registriert? zum Login 

Warum Vorsorgedokumente wichtig sein können:

Sie haben bereits vorgesorgt, aber noch keine ToDo-Liste für Ihren Notfall?

Unsere Empfehlung:

Der EINLAGERUNGSSERVICE der
Deutschen Vorsorgedatenbank AG

Sorgen Sie für Verfügbarkeit und Aktualität der bestehenden Vorsorgedokumente für nur 50,00 € pro Person im ersten Jahr und Ihre Bevollmächtigten erhalten sofort eine Bedienungsanleitung für die Zeit nach Ihrem Tag X .

Die jährlichen Kosten für die Einlagerung, den PREMIUM NOTFALLPLAN, sowie dem Notfall- und Updateservice ab dem 2. Vertragsjahr betragen 39,00 €.

Sie haben noch nicht vorgesorgt, möchten dies aber zeitnah erledigen?

Unsere Empfehlung:

Ein PREMIUM-Paket der
Deutschen Vorsorgedatenbank AG

Mit einem überschaubaren zeitlichen und finanziellen Aufwand zu rechtssicheren Vorsorgedokumenten. Die einmaligen Kosten für die Erstellung durch einen Fachanwalt, sowie die umfangreichen Serviceleistungen betragen für den Single nur 259,00 €, für das Paar 399,00 € im ersten Jahr. 

Die jährlichen Kosten für die Einlagerung, den PREMIUM NOTFALLPLAN, sowie dem Notfall- und Updateservice ab dem 2. Vertragsjahr betragen 39,00 € pro Person.

Jetzt mehr erfahren

In maximal 45 - 60 Minuten können Sie Ihre persönlichen Vollmachten und Verfügungen schnell und rechtssicher in Auftrag geben.

Ihre Vorteile:
 
+ Rechtliche Prüfung und Erstellung durch Fachanwälte 

+ Zusendung beglaubigter Kopien 

+ Registrierung im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer

Warum Sie dieses Thema für sich und Ihre Familie klären sollten:

In unserem areico Kundenportal in Zusammenarbeit mit der Deutschen Vorsorgedatenbank AG können Sie auf Grundlage von umfassenden Fragebögen persönliche und rechtssichere Vollmachten und Verfügungen beauftragen. Diese werden abschließend durch einen Rechtsanwalt auf Plausibilität geprüft. Sie erhalten somit Ihre persönliche, individuelle und rechtssichere Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung sowie Patientenverfügung. 

Die Fragebögen können bequem zu Hause am PC oder auf einem Tablet ausgefüllt und beantwortet werden. Sie können die Eingabe jederzeit unterbrechen und Eingaben abändern. Wurden alle Fragen beantwortet versenden Sie den kompletten Auftrag mit einem Klick. 

Bereits registriert? zum Login 

Als Kunde der Deutschen Vorsorgedatenbank AG erhalten Sie sowohl mit einem der PREMIUM-Pakete, als auch mit dem EINLAGERUNGSSERVICE (BASIS-Paket) vollen Zugriff auf den Digitalen Nachlassmanager!


Mit wenigen Eingaben erhalten Sie...

...sofort eine Übersicht, wer ohne Testament erben wird (z.B. neben Ihrem Ehepartner auch Ihre Eltern und Ihre Geschwister!), wer pflichtteilsberechtigt ist und die daraus resultierende Erbschaftsverteilung.

...eine Schätzung der ggfls. anfallenden Erbschaftssteuer.

...eine Auflistung aller Familienangehörigen, welche pflichtteilsberechtigt sind.

...übersichtlich die Höhe der - sofort und in bar fällig werdenden - eventuell anfallenden Pflichtteilsansprüche.

Nutzen Sie die Möglichkeit einen Beratungstermin mit einem Fachanwalt für Familien- und Erbrecht zu buchen,
um ein individuelles Testament zu entwerfen, welches IHRE Wunscherbfolge sicherstellt:

Wussten Sie, dass Ihre Erben bei einem Erbfall nicht sofort über den Nachlass verfügen können?

Ihre Erben müssen zunächst einen Erbschein beantragen, da sie ansonsten das vererbte Vermögen nicht verwalten dürfen, und dies kann meist mehrere Wochen dauern. So sind Ihren Erben nach Ihrem Tod mehrere Wochen die Hände gebunden. Sie können sich erst um den Nachlass kümmern, wenn der Erbschein vorliegt.

Genau deshalb kann eine transmortale Vorsorgevollmacht sinnvoll sein. Mit einer solchen Vollmacht kann ein Bevollmächtigter in Ihrem Sinne über den Nachlass verfügen und das Erbe verwalten. Eine Vollmacht über den Tod hinaus kann zudem sinnvoll sein, damit sich Ihr Bevollmächtigter um wichtige Vermögensfragen kümmern kann – zum Beispiel die Kündigung von Verträgen oder Ihrer Wohnung.